Donnerstag, 9. Mai 2013


"Welche Geisteskinder...?" (27.02.2013)

In den Artikel über Schmierereien in Bad Segeberg baute LN-Redakteur Wolfgang Glombik den unten angefügten Kasten ein "Nur noch schriftlich". Damit machte Glombik erstmals publik, dass in der Öffentlichen Fragezeit zu Beginn der Sitzungen der Stadtvertretung  Magret Bonin seit längerem regelmäßig Fragen stellt. Die Geschäftsordnung der Stadtvertretung sieht vor (§ 10, Einwohnerfragestunde (§ 16 c GO)):   

"Kann eine Frage nicht sofort beantwortet werden, weil Nachprüfungen erforderlich sind, erfolgt unverzüglich eine schriftliche Beantwortung, die in der folgenden Sitzung der Stadtvertretung bekannt gegeben wird."
Bürgermeister, Stadtvertreter + Presse sprechen in dem Zusammenhang von Querulanten + Selbstdarstellern, zu Recht?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir prüfen Kommentare auf ihre rechtliche Zulässigkeit...
Viel Erfolg beim Verbreiten Ihrer Meinung!