Sonntag, 26. Mai 2013

"Rückwärtsgewandt" - Beitrag im Radio Bad Segeberg

In vielen Gesprächen fällt  neuerdings bei Kritik an einer Meinung der Begriff: "rückwärtsgewandt". Gemeint sind damit Meinungen die die Vergangenheit im Blick haben. 
Wenn es dabei um Politik geht, geht es um Verantwortung. Geht Verantwortung überhaupt anders als rückwärtsgewandt?    ´

Zur Demokratie gehört zwingend notwendig die politische Verantwortung für das Handeln in der Legislaturperiode.  Verantwortung heißt da antworten - gerade auch rückwärts gewandt. Wo sind da die Antworten der Stadt-Parteien in Bad Segeberg auf die Fragen zur Stadt-Politik der letzten Jahre?

Wer die Stadt-Politik der letzten 4 Jahre in Bad SEgeberg unter der BGM Schönfeld konsequent verfolgt hat, kann keinem Wahlprogramm mehr glauben: Oder war da bei irgendeiner Stadt-Partei  der Umbau des Rathaus mit mehr Hinterzimmern als je zuvor, "netter Toilette", die Verbarrikadierung des Trampelpfades, der Blitzfeldzug gg Radio Bad Segeberg und Plattmachen des Studios, der Abriss der Skateranlage, des Jugendkulturzentrums HaK - Hotel am Kalkberg, des Jugendtreffs Alte Feuerwache oder das große Baumschlachten am Großen Segeberger See in irgendeinem Wahlprogramm?  
Damit wäre doch keine der 5 Stadt-Partei 2008 gewählt worden.

Wer da nur vorwärts nach vorne Wahlkampf machen will, will der für irgend etwas in Bad Segeberg Verantwortung übernehmen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir prüfen Kommentare auf ihre rechtliche Zulässigkeit...
Viel Erfolg beim Verbreiten Ihrer Meinung!