Dienstag, 28. Mai 2013

Elf Neulinge mischen jetzt im Stadtrat mit - LN 28.05.2013

Zwar gibt es in Bad Segeberg "nur" eine "Stadtvertretung" und keinen "Stadtrat" aber alles andere dürfte an der Meldung wohl stimmen. Mit den Ausgleichsmandaten hat sich am Machtverhältnis in der Stadtvertretung kaum etwas geändert. Reicht das zur Beendigung der undemokratischen Zustände in Bad Segeberg?
Neben elf Neulinge haben noch 20 andere die Chance "Verantwortung" für die nächsten 5 Jahre zu tragen. Werden die antworten, wenn sie gefragt werden?
Werden sie zukünftig dafür Sorge tragen, dass Bürgermeister Schönfeld auf Einwohnerfragen sachlich antwortet und darüber korrekte Protokolle ("Niederschriften") herausgibt?
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir prüfen Kommentare auf ihre rechtliche Zulässigkeit...
Viel Erfolg beim Verbreiten Ihrer Meinung!